Yoga

Yoga ist ein altindisches Wort und bedeutet Verbindung oder Vereinigung. Yoga ist eine Methode zur Verbindung von Mensch (Körper) und Spiritualität (Geist). Durch diese Verbindung kommt der/die Übende in Harmonie mit der Welt und findet ein tiefes inneres Gleichgewicht.

Bei uns in der westlichen Welt wird Yoga hauptsächlich in Form von Körperübungen (Asanas) praktiziert. Das ist durchaus sinnvoll, bedenkt man, wie sehr wir heute im Geiste und in der Rationalität verstrickt sind. Das Bewusstsein beim Ausüben der Asanas konzentriert auf den Körper zu lenken, lässt uns wieder zu einer fühlbaren Einheit werden. Wer Yoga praktiziert erlebt nach den Üben eine wunderbares Gefühl von Lebendigkeit und Harmonie.

Neben den Körperhaltungen (Asanas) zählen auch auch Atemübungen (Pranayama), das Zurückziehen der Sinne (Pratyahara), Konzentration (Dharana), Meditation (Dhyana) sowie ethisches Verhalten (Yama) und Selbstschulung (Niyama) zum ganzheitlichen Yoga nach den Sutren des Patanjali.

Es gibt unterschiedliche Yogawege und Yogastile. In der Einzelberatung oder der Yogatherapie hast du Gelegenheit deinen ganz persönlichen Yogaweg zu erfahren und auf diesem Weg individuell unterstützt und gefördert zu werden. In Gruppen unterrichten wir Hatha Yoga, Ayur Yoga, Yin Yoga und Yoga Nidra.