Yoga- und Ernährungstherapie

Die Yogatherapie mit dem Schwerpunkt Ernährung richtet sich an Menschen, die unter ihrem Gewicht und ihrem Essverhalten leiden. Ein solches Leiden drückt sich nicht nur körperlich aus, sondern zeigt sich in depressiven Verstimmungen, schwerwiegenden Sorgen um die eigene Gesundheit, emotionalem Essen, Essattacken mit Kontrollverlust und ggf. anschließendem Erbrechen oder anderen Gegenmaßnahmen.

Zu den Zielen der Yogatherapie gehören die Entwicklung eines gesunden Essverhaltens und die Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung, Gewichtsreduktion und ein verbessertes Körpergefühl sowie eine verbesserte Impulskontrolle und Emotionsregulation. 

Die individuelle Einzeltherapie beinhaltet etwa 8 bis 12 Termine und findet in Online-Meetings via Zoom oder (nach Absprache) bei dir zuhause statt. 

Feste Bestandteile der Yogatherapie bei Essstörungen und Übergewicht sind:

  • Yoga, Pranayama (Atemtechnik) und Mediation 
  • Gespräche und Selbstreflexion
  • Psychologisches Coaching
  • Ernährungslehre und Ernährungsberatung
  • Achtsamkeitstraining und Mentaltraining 

Du brauchst keine Vorkenntnisse. Um erfolgreich an der Therapie teilzunehmen solltest du aber bereit sein, täglich Yoga und Meditation zu üben. 

Die Yogatherapie wird leider nicht von Krankenkassen bezuschusst (nur einige private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für eine Behandlung beim Heilpraktiker für Psychotherapie.) 

Nach einem kostenfreien Erstgespräch am Telefon erhältst du ein unverbindliches, individuelles Angebot. 

Vereinbare jetzt dein kostenfreies Erstgespräch mit Germaine. Gib in der E-Mail gern schon Terminwünsche an. Alternativ kannst du auch eine SMS oder WhatsApp an Germaine senden: 0171-2709600.